Im Rahmen des Katastrophenschutzes ist im Falle von Unfällen in kerntechnischen Anlagen die radiologische Lage zu erfassen und hinsichtlich erforderlicher Maßnahmen zu bewerten. Dabei kommen zusätzlich zu den automatischen Dosisleistungsmessungen des KFÜ-Systems Messtrupps zur Sammlung und Analyse von Proben aus dem betroffenen Gelände zum Einsatz. Eine Vereinheitlichung der Mess- und Probenahmeverfahren erfolgte bereits in der Vergangenheit. Zur rechnergestützten Erfassung Speicherung und Übermittlung der durch die Mess- und Spürtrupps sowie die Analyselabors ermittelten Daten (offline-Daten) wurde die KADAMIS-Software erstellt. Die Erfassung der offline-Daten und Übermittlung an die Messzentrale erfolgt durch die lokalen Messzentralen bzw. durch die Analyselabors mit Hilfe des Client-Moduls. Das Server-Modul importiert die übermittelten Daten in die Datenbank und realsiert QS-Aufgaben.
Das Datenbankservermodul kann auf der Hardwareplattform des KFÜ-Systems installiert werden und dessen Infrastruktur nutzen. Es stellt über das KFÜ-Netzwerk die KADAMIS-Datenbank zur Verfügung und wurde für das Betriebssystem Windows in der Programmiersprache Java realisiert.